Deinen Kinder ist langweilig? Das kannst Du tun!

Deinen Kinder ist langweilig? Das kannst Du tun!

Wir alle kennen es, das Puzzle hält nicht mehr her, die Holzeisenbahn ist nicht mehr spannend genug und draußen regnet es. Zudem kann man den weder den Film noch den Titelsong von Prinzessin Elsa noch ein weiteres Mal hören.

Fünf Ideen für Beschäftigungen, die dir als Inspirationsquelle dienen können:

Kaufe Textilstifte und lass deine Kleinen alte Shirts bemalen, Du kannst Dir die Freude der anschließenden Modenschau nicht vorstellen. 

Lass die Kleinen aus Bettlaken eine große Höhle bauen, und drück ihnen Taschenlampen in die Hand, zelten im Zimmer kann auch Spaß machen. Zudem lassen sich die Bettlaken auch als Leinwand für Schattentheater nutzen.

Koche mit deinem Kind, auch wenn es je nach Alter “nur” bedeutet die bereits gewaschenen Tomaten in die Salatschüssel zu legen. Für Kinder können schon die alltäglichsten Tätigkeiten ein Abenteuer sein.

Malen auf Papier ist zu öde geworden? Besorge Porzellanstifte und gib Tassen, Tellern und Schalen die eigene Note. Achte allerdings darauf, dass sie nur Flächen bemalen aus denen nicht gegessen oder getrunken wird.

Kurbel auch Deine grauen Zellen an und spielt eine Runde <<Ich packe meinen Koffer>>

Und so einfach funktioniert das Spiel: Jeder Spieler sagt reihum, was er oder sie in den sogenannten Koffer packen möchte. Damit auch nichts vergessen wird, muss der nächste Spieler die Gegenstände der Vorgänger in der richtigen Reihenfolge wiederholen und anschließend einen neuen Gegenstand hinzufügen.
Zurück zum Blog